Über mich - Anna Fetter


Das Interesse am Menschen beschäftigt mich seit meiner Kindheit: Warum tut der Mensch das, was er tut? Warum handelt kein Mensch exakt so wie ein anderer? Wieso sind wir uns so ähnlich und doch so grundverschieden? – Diese und viele andere Fragen haben mich zu und durch mein Psychologiestudium geführt.

Ich setze mich immer wieder dafür ein, Menschen in jedweder Lebenslage beizustehen, ob im Studium als ehrenamtliche Hospizbegleiterin (selten begegnet man mehr Leben), bei meinem Ehrenamt als Feuerwehrfrau oder bei meiner Arbeit als Psychotherapeutin.

 

Fort- und Weiterbildungen

EMDR (seit 2020 am EMDR Institut Deutschland)
Die „Eye Movement Desensitization and Reprocessing“-Methode (kurz EMDR) wurde von Dr. Francine Shapiro in den 80er Jahren für die Behandlung von Traumafolgestörungen entwickelt. Ihre Wirksamkeit ist inzwischen durch zahlreiche Studien belegt und so wurde EMDR 2006 vom wissenschaftlichen Beirat für Psychotherapie als wissenschaftlich begründete Psychotherapiemethode anerkannt. Durch bestimmte Augenbewegungen soll die Verarbeitung belastender Themen angeregt werden, während durch die Konfrontation mit den Erinnerungen gleichzeitig eine Desensibilisierung stattfindet.

Schematherapie (seit 2015 am IST-Stuttgart)
Schematherapie nach Jeffrey Young wurde vor allem für die Behandlung von Patient/-innen mit komplexen psychischen Problemen entwickelt. Die Methoden der kognitiven Verhaltenstherapie werden um Elemente psychodynamischer Konzepte und anderer etablierter Theorien (u.a. Hypnotherapie und Gestalttherapie) erweitert. Schematherapie bezieht sich dabei nicht nur auf aktuelle Probleme, sondern auch auf deren Entstehungsgeschichte, die überwiegend in der Kindheit und Jugend zu finden ist.

 

Beruflicher Werdegang

Psychologische Psychotherapeutin  
10/2020 – Heute

Praxis für Psychotherapie, Beratung & Coaching
Eberstädterstraße 2, 74246 Eberstadt-Lennach

niedergelassen mit vollem Versorgungsauftrag (alle Kassen); Behandlung von Privatpatient:innen; Coaching und Beratung für Einzelpersonen oder Teams in unterschiedlichen Berufsfeldern (u.a. Führungsverantwortliche, Angestellte und Selbständige)

05/2018 – 05/2021
Klinik für psychosomatische Medizin und Psychotherapie
ZfP Klinikum am Weissenhof, Weinsberg

fallführende Behandlung von Patient:innen mithilfe moderner Therapiekonzepte auf Basis der Verhaltenstherapie; Behandlungsschwerpunkt sind komplexe Störungsbilder, wie bspw. Posttraumatische Belastungsstörungen oder Persönlichkeitsstörungen

 

Psychologischer Fachdienst
11/2014 – 12/2019

Evangelische Stiftung Lichtenstern, Löwenstein

u.a. Beratung von Teams und einzelnen Mitarbeitenden zur Krisenbewältigung und Mediation bei Konflikten; konzeptionelle Ausarbeitung von Handlungsleitlinien im Umgang mit herausfordernden Situationen; Kurz- und Gruppeninterventionen für und mit Menschen mit geistiger Behinderung

 

Weiterbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin
10/2014 – 07/2019

Julius-Maximilians-Universität, Würzburg

Fachrichtung: Verhaltenstherapie; Praktische Tätigkeit im ZfP Klinikum am Weissenhof in Weinsberg auf einer fakultativ geschlossenen Station der Klinik für Allgemeinpsychiatrie und auf einer offenen Station der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie; Praktische Ausbildung in der Lehrpraxis Günther R. Hammer in Heilbronn

 

Studium der Psychologie
04/2010 – 09/2014

Julius-Maximilians-Universität, Würzburg

Master of Science
mit den Schwerpunkten "Klinische Psychologie, Interventionspsychologie und klinische Neurowissenschaften"
und "Entscheiden, Handeln und Arbeiten"

Bachelor of Science
mit den Schwerpunkten "Gesundheitspsychologie und emotionale Störungen"
und "Mensch und Technik"

 

Abitur
06/2009 

Mönchsee Gymnasium, Heilbronn