Psychotherapie

Psychisch bedingte Beschwerden gehören heute zu den häufigsten gesundheitlichen Problemen.
Ihre Behandlung verursacht mit die meisten Kosten im deutschen Gesundheitssystem.
 

Eine Psychotherapie, als Leistung der gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung, dient der gezielten Behandlung von Erkrankungen, die eine psychische Ursache haben. Dazu gehören gemäß der Richtlinien des Bundesausschusses der Ärzte und Krankenkassen:

- "krankheitswertige Störungen der Wahrnehmung, des Verhaltens, der Erlebnisverarbeitung, der sozialen Beziehungen oder der Körperfunktionen“  (u.a. Ängste, Depressionen, Zwangserkrankungen, Essstörungen, chronische Schmerzen ohne ausreichende körperliche Erklärung, psychosomatische Erkrankungen)

- "Seelische Folgen einer körperlichen Erkrankung oder eines Traumas" (d.h. einer schweren körperlichen oder psychischen Verletzung)

- "Seelische Folgen von Psychosen oder Suchterkrankungen" (erstere im Anschluss an eine psychiatrische Behandlung oder begleitend währenddessen; letztere zumeist erst nach einem stabilisierten Entzug)

Die Behandlung soll der Behebung eines bestimmten Problems dienen und ist daher zeitlich begrenzt.
Die verschiedenen Wege zur Psychotherapie wurden von der Bundespsychotherapeutenkammer ausführlich beschrieben.

Psychotherapie als Pflichtleistung der gesetzlichen Krankenversicherung unterliegt besonderen Regelungen. Zu diesen gehört, dass nach den ersten diagnostischen Gesprächen ein Antrag bei Ihrer Kasse gestellt werden muss, der ggf. auch von einer externen Gutachterin oder einem externen Gutachter beurteilt wird.

Privatversicherte sollten vor Beginn der psychotherapeutischen Behandlung mit der Krankenversicherung klären, welche Kosten übernommen werden, da sich Antragsverfahren, Anzahl der erstattungsfähigen Sitzungen sowie die Höhe der erstatteten Beträge sich zwischen den verschiedenen privaten Krankenversicherungen erheblich unterscheiden.

Auf Basis meiner Approbation als Psychologische Psychotherapeutin und darüberhinausgehender kontinuierlicher Fortbildung biete ich in meiner Praxis ambulante psychotherapeutische Behandlungen nach aktuellen, allgemein anerkannten fachlichen und ethischen Standards an.
Dabei orientiere ich mich vorwiegend an den Konzepten der Kognitiven Verhaltenstherapie. Zusätzlich setze ich, bei entsprechender Indikation, moderne Methoden der sogenannten „dritte Welle“-Verfahren ein.